Management Buy-out

Ein Management-Buy-Out ist eine interessante Form der (gestaffelten) Nachfolge von Management und Aktionären und wird oft als „Pre-Exit“ bezeichnet. Durch einen Management-Buy-Out können sich die verkaufenden Aktionäre einen Teil des Wertes der Gesellschaft sichern und gleichzeitig dem Management die Möglichkeit bieten, eine Beteiligung zu erwerben.

Management Buy-out

Planen Sie Ihre Nachfolge oder das Managements als Aktionär zu beteiligen?

Üblicherweise wird eine Management-Buy-Out-Transaktion mit einer Kombination aus Fremd- und Eigenkapital von (neuen) Aktionären finanziert. Mit einem idealen Verschuldungsgrad können die Aktionäre attraktive Renditen erzielen. Die gebräuchlichste (und günstigste) Form der Fremdfinanzierung wird von der Bank bereitgestellt, die Banken bieten jedoch keine unbegrenzte Finanzierung. Der Rest muss aus anderen Quellen finanziert werden. Nicht alle Situationen sind geeignet, einen Private-Equity-Investor einzuladen, da diese zum Beispiel eine Mehrheitsbeteiligung an solchen Transaktionen verlangen.

Ein Mezzanine-Darlehen kann eine Lösung bieten. Der Kapitalbetrag ist der Bankfinanzierung nachrangig und bietet zusätzliche Hebelwirkung, so dass Sie als Anteilseigner die Kontrolle behalten können.

Lesen Sie bitte mehr über wie wir finanzieren und unser Kriterien.

Practical examples

Unsere Website verwendet Cookies.

Rufen Sie mich Zurück

Newsletter

Do the check